Blogartikel schreiben

Das eigene Firmenblog ist der verbreitetste Kanal für Content Marketing, auch bei B2B-Unternehmen. Gleichzeitig ist es eine Herausforderung für Unternehmen, regelmäßig neue, interessante Themen auf die eigene Webseite zu bringen. Ein klares Konzept, professionelle Strukturen und die richtige Unterstützung helfen dabei. Wir unterstützen Sie mit passgenauen Themen und Inhalten – auch für komplexe oder erklärbedürftige Branchen und Produkte!

Erfolgreich bloggen als Unternehmen, so geht es:

  1. Konzept erstellen und Zielgruppe definieren

    Jedes Blog sollte eine erkennbare Zielgruppe haben und sich auf diese Zielgruppe und deren Informationsbedarf konzentrieren. Sonst fühlt sich niemand richtig angesprochen. Deshalb unbedingt festlegen, welche Ziele mit dem Bloggen erreicht werden sollen: Geht es beispielsweise um Thought Leadership, wollen Sie Employer Branding betreiben, SEO-Keywords belegen, gezielt Kaufentscheidungen erleichtern oder Material für einen Newsletter schaffen? Legen Sie sich fest!

  2. Formate und Frequenzen definieren

    Ein Blog ohne Updates verliert sehr schnell an Schub. Klar definierte Formate helfen Lesern dabei, für sie passende Inhalte zu finden und geben Struktur. Dazu gibt es organisatorische Anforderungen und Limitationen. Realistische Themenpläne sind die Grundlage für jeden Release-Kalender.Content-Formate

  3. Kompetente Autoren finden

    Es gibt viele Wege, das eigene Blog des Unternehmens zu füllen. Manchmal schreiben Marketing oder Kommunikation selbst, oder die Experten aus einzelnen Fachabteilungen. Dies verträgt sich jedoch nicht immer mit den vollen Terminkalendern. Bloggen sollte keine Nebenaufgabe sein. Mit externen Fachautoren und klaren Prozessen lässt sich die interne Expertise und professionelles Schreiben kombinieren.

  4. Prozesse aufsetzen

    Bloggen muss eine definierte Aufgabe im Unternehmen sein: Wie wird aus einer Idee ein Thema und aus einem Thema ein Artikel? Dabei helfen Standards. Konkrete Anforderungen an Themen, nützliche Briefingformulare und Kontakt zu fachlichen Ansprechpartnern für Themen. Dazu Unterstützung bei der Umsetzung und nicht zuletzt externe Kanäle (wie z.B. LinkedIn), die Themen und Diskussionen nach außen tragen. Content-Prozess

  5. Inhalte gezielt verwerten

    Jeder Blog-Artikel bedeutet Aufwand und Kosten. Das bedeutet, dass Kommunikation oder Marketing des Unternehmens ihren Nutzen daraus ziehen sollten. Newsletter, Social-Media-Profile und andere Kanäle sollten gezielt mit den Blog-Inhalten gefüttert werden. Blog-Artikel sollten aufeinander verlinken, bei Gelegenheit aktualisiert werden und bei passenden Anlässen wiederverwendet werden.

Wir helfen Ihnen:

  • Blog-Konzepte zu erarbeiten
  • Themen zu definieren
  • Briefingunterlagen und Strukturen zu schaffen
  • Wir schreiben Artikel

Hilfe für Ihr B2B-Blog anfragen: