Bei Kampagnen, der Webseitengestaltung, im SEO und auch in der Contentplanung spricht man häufig über Landingpages. Wir erklären hier die Definition von „Landingpage“ und worauf es dabei ankommt:

Wofür steht „Landingpage“?

Direkt übersetzt bedeutet Landingpage schlicht „Zielseite“. Alternativ passt auch „Einstiegsseite“ gut und beschreibt bereits vage, worum es hier geht. Damit meint man im Marketing die Einstiegsseite, auf der ein Webseite-Besucher die Seite besuchen wird. Es kann beispielsweise die Zielseite einer Werbekampagne sein. Das, wo man landet, wenn man auf eine Anzeige, einen Link klickt. Sehr häufig sind dies spezielle Kampagnenseiten, die speziell für Besucher über diese Kampagne gemacht ist.

Landingpages sind sehr häufig stark darauf optimiert, den Besucher zu einer bestimmten Handlung zu bewegen: eine Emailadresse zu hinterlassen, einen Termin zu vereinbaren oder eine Testversion zu nutzen. In anderen Fällen kann auch eine existierende Seite eine Landingpage sein. Je nach Einstiegsquelle kann jede Seite potenziell eine Landingpage sein.

Nicht jede Landingpage ist jedoch eine speziell als zentrales Trafficziel angelegte Einstiegsseite. Jede beliebige Unterseite einer Webseite kann beispielsweise für einen Besucher über Google die „Landingpage“ sein. Auch dieser Besucher muss sich dort zurecht finden und orientieren können.

Was ist wichtig bei Landingpages?

Nutzer benötigen den richtigen Kontext und Kontinuität: Wenn ein User auf eine Anzeige geklickt hat, dann sollte es keine Schere zwischen der Anzeige geben, die seine oder ihre Aufmerksamkeit erzeugt hat und dem Inhalt auf der Zielseite.

Ein weiterer Punkt ist die Orientierung und Fokussierung. Manche Landingpages für Kampagnen sind völlig darauf ausgelegt, Besucher auf der Seite zu halten und direkt dort alle Informationen und Interaktionsmöglichkeiten zu haben. In diesem Fall ist es weniger wichtig, dass User sich weitere Seiten oder andere Produkte ansehen. Elemente wie künstliche Verknappung durch Countdowns für ein Angebot sollen Absprünge verhindern.

Andere Landingpages sind eher als Einstieg gedacht und weitere Informationen zu suchen oder sich tiefer auf der Webseite zu informieren.